Tucheim III lässt im internen Duell nichts anbrennen

von Timm Möbes (Kommentare: 0)

Tucheim III
Tucheim III | Foto: Timm Möbes
Am Freitag startete auch für Tucheim III und der - aus den Nachwuchsspielern bestehenden - fünften Mannschaft die Saison. Dabei war bereits vorher relativ klar, dass hier Tucheim III als Sieger hervorgeht. Die Frage war nur noch, wieviele Sätze und Spiele der Tucheimer Nachwuchs für sich verbuchen kann.   Die erste Doppelpaarung ließ auch direkt auf eine Überraschung hoffen. Alexander Biermann und Pascal Nußbaum trafen auf Jens Krömer und Jens Kolberg. Nachdem der erste Satz mit 11:4 klar an Krömer/Kolberg ging, konnten das Jugenddoppel den zweiten Durchgang ebenso klar mit 11:5 gewinnen

Am Freitag startete auch für Tucheim III und der - aus den Nachwuchsspielern bestehenden - fünften Mannschaft die Saison. Dabei war bereits vorher relativ klar, dass hier Tucheim III als Sieger hervorgeht. Die Frage war nur noch, wieviele Sätze und Spiele der Tucheimer Nachwuchs für sich verbuchen kann.

 

Die erste Doppelpaarung ließ auch direkt auf eine Überraschung hoffen. Alexander Biermann und Pascal Nußbaum trafen auf Jens Krömer und Jens Kolberg. Nachdem der erste Satz mit 11:4 klar an Krömer/Kolberg ging, konnten das Jugenddoppel den zweiten Durchgang ebenso klar mit 11:5 gewinnen. Ähnlich verliefen Satz drei und vier, sodass bereits im ersten Spiel ein Entscheidungssatz gespielt werden musste. Krömer/Kolberg setzten sich letztendlich mit 11:4 durch. Trotzdem sind zwei gewonne Sätze bereits ein Achtungserfolg gegen das starke Doppel.

 

Auch das zweite Doppel ging an die Tucheimer Routeniers. Einen Satz konnten Marcus Roth und Jonas Rümschüssel den alten Hasen Albert Bunde und Gerald Matthies aber auch abnehmen. Im ersten Satz waren sie mit 10:12 bereits ganz knapp dran, im dritten bewiesen sie mit 14:12 Punkten, dass die Jugend bereits dicht auf den Versen ist. Den vierten Satz entschiedt wiederum das Doppel von Tucheim III für sich und beendete das Spiel mit 3:1.

 

Die Einzel verliefen größtenteils wie erwartet positiv aus sich der dritten Mannschaft, ein Ausrufezeichen konnte Marcus Roth setzen, als er die Nummer eins Albert Bunde stark in Bedrängnis brachte und die ersten beiden Sätze erspielen konnte. Der dritte Satz startete ebenfalls verheißungsvoll, am Schluss zeigte der 16-Jährige aber doch noch Nerven und gab diesen Satz mit 11:13 ab. Im vierten Durchlauf ging es ähnlich knapp zu, mit 11:9 ging dieser ebenfalls an Albert Bunde.

Im entscheidenden fünften Satz bewies Marcus Roth noch einmal sein Können und siegte hier verdient mit 11:9 und damit 3:2 Sätzen.

 

Dieses Spiel sollte leider der einzige Punkt für den Tucheimer Nachwuchs bleiben, lediglich Alexander Biermann konnte Albert Bunde noch einen Satz abnehmen.

 

Endstand des Spiel ist somit 8:1, beim ersten Auswärtsspiel am 09.09.2011 gegen den TTC Güsen dürfte es für Tucheim III nicht ganz so klar ausgehen.

Die Tucheimer Tischtennisjugend trifft auf Tucheim IV, hier darf man auf ein paar mehr Punkte der fünften Mannschaft gespannt sein.

Einen Kommentar schreiben